table_back_schmal.gif
spalte_links_myfc.gif
Bewerber
Unternehmen
e-mail  
Passwort go






Aufgabe


Buchführungsfachkräfte übernehmen verantwortliche Fachaufgaben im Finanz- und Rechnungswesen.Sie bearbeiten im Bereich der Betriebs- und Geschäftsbuchhaltung unterschiedlichste Geschäftsfälle nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung (GoB) und handelsrechtlicher Vorschriften. Neben der Kontierung von Belegen und der Rechnungsprüfung gehören beispielsweise die Buchung von Zu- und Abgängen im Anlagenbereich oder von Forderungen gegenüber Kunden bzw. Verbindlichkeiten gegenüber Lieferanten zu ihren Aufgaben. Buchführungsfachkräfte wickeln den gesamten Zahlungsverkehr und die Mahnvorgänge ab. Je nach Größe des Unternehmens bereiten sie die monatlichen Abschlußbuchungen und den Jahresabschluß vor bzw. führen diese selbstständig aus.

Ausbildung


Die Ausbildung zur Buchführungsfachkraft ist eine berufliche Fortbildung, in der Regel im Anschluss an eine Berufsausbildung im kaufmännischen, teilweise auch im verwaltenden Bereich. Die Fortbildung endet entweder mit einer Prüfung vor der zuständigen Handwerkskammer, deren Rechtsvorschriften dieser Fortbildung dann zugrunde liegen, oder mit einer Prüfung durch den jeweiligen Lehrgangsträger. Die Ausbildungsdauer ist unterschiedlich. Vollzeit-Fortbildungen dauern 5 bis 12 Monate. Teilzeitlehrgänge variieren zwischen 6 Monaten und 4 Jahren.


Jobs finden
Anmeldung
Karriere und Mehr
Wissenspool
Bewerberratgeber
Fit am Arbeitsplatz
Kontakt und Partner
Häufig gestellte Fragen
Company
Partner
Kontakt
Impressum
Buchführungsfachkraft